Project Pan

17 Produkte im Jahr 2017 aufbrauchen | Project Pan Intro

Ich habe viel Make-up. Ständig kaufe ich neue Produkte dazu. Aber Etwas aufzubrauchen fühlt sich so gut an. Sich sicher sein, dass man das investierte Geld voll und ganz ausnutzt und neuen Platz in der Kollektion schaffen. Bisher habe ich bei Platzmangel einfach einen neuen Schrank hinzu gekauft, doch jetzt möchte ich bis Ende des Jahres 2017 versuchen, 17 meiner Produkte aufzubrauchen. Ich starte somit jetzt ein Project Pan (mein Freund sagt immer „Projekt Pfanne“, ist er nicht süß?). Warum, wieso, weshalb ich dieses oder jenes Produkt gewählt habe, erkläre ich in diesem Beitrag. Bei den Produkten, bei denen es möglich ist, markiere ich meinen Fortschritt mit einem Edding-Strich. Bei den Anderen versuche ich die Bilder so zu machen, dass man die Veränderung gut erkennen kann. Ich werde einmal im Monat, bis zum Ende des Jahres, ein Update von meinem Project Pan hochladen.

Project Pan Intro

-> Vorstellung der 17 Produkte <-

Swatches: Manhattan Foundation | Catrice Corrector | Maybelline Base | Manhattan Lidschatten

Starten wir mit den essentiellen Gesichtsprodukten. Zuerst möchte ich mein Nivea Men After Shave Balsam Sensitiv aufbrauchen. Sicherlich kein Primer im klassischen Sinne und eigentlich für Männerhaut bestimmt, funktioniert er für mich unter meiner Foundation sehr gut. Von den enthaltenen 100ml ist nicht mehr viel übrig, deswegen wird es sehr leicht werden, dieses Produkt komplett zu nutzen. Letztes Jahr hatte ich das Produkt sehr regelmäßig genutzt, doch dann kam ich an den Punkt, an dem es fast aufgebraucht war und schon nutzte ich es einfach nicht mehr weiter. Weiß der Geier, warum ich so verrückt bin. Jetzt wird es aber ohne Gnade aufgebraucht.

Dazu möchte ich das Manhattan 3in1 Easy Match Make Up in 30 Soft Porcelain so viel wie möglich abnutzen. Foundations auszutesten macht mir Spaß. Dem entsprechend habe ich sehr viele, somit wird es Zeit wenigstens eine leer zu machen. Ich habe diese gewählt, da ich sie zu jeder Jahreszeit nutzen kann. Für sonnenintensive Tage enthält sie einen Lichtschutzfaktor von 20 und ist leicht und ölfrei. Im Winter hingegen ist sie trotzdem feuchtigkeitsspendend und farblich sehr hell, somit optimal für mich. 

Die Catrice Camouflage Cream Wake Up Effect wird eine große Challenge für mich werden. Denn von diesem Corrector nutze ich nur sehr wenig Produkt unter meinen Augen. Dennoch versuche ich die Kuhle darin so groß wie möglich zu bekommen. Es wird voraussichtlich fast jeden Tag im Einsatz sein, denn ich habe immer sehr starke bläuliche Augenringe.

Apropos Herausforderung: Das Maybelline Creamy Mattes Color Tattoo 24hr in 91 Crème De Rose wird genauso schwierig werden, aufzubrauchen wie der von mir ausgewählte Corrector. Aber ich gebe, trotz dieser schlechten Aussichten, mein Bestes. Ich bin schon zufrieden, wenn ich wenigstens den Grund des Containers erreiche, es muss nicht komplett aufgebraucht sein. Ich nutze diesen Cremelidschatten als Primer auf meinem Auge, um meine Verfärbungen auf dem Lid auszugleichen und meinen Lidschatten länger haltbar zu machen. 

Dass ich den Manhattan Multi Effect Eyeshadow in der Farbe 29C Vanilla Sky ausgewählt habe, hat einen ganz einfachen Grund: Die von mir ausgesuchte Lidschattenpalette enthält leider keinen matten, hautfarbenen Ton, mit dem ich meinen aufgetragenen Lidschattenprimer setten kann. Diesen Schritt benötige ich aber, damit sich alle weiteren Lidschatten gut auf meinem Auge verblenden lassen und sich nicht an dem „feuchten, cremigen“ Primer unschön absetzen. 

Kommen wir zu der eben erwähnten Lidschattenpalette, die Nude’tude von TheBalm. Von all meinen Palette, ist sie die, die mich am wenigsten inspiriert. Deshalb versuche ich mich quasi dazu zu zwingen, ihr mehr Beachtung zu schenken und, sehr wahrscheinlich in Kombination mit anderen Paletten, schöne Looks zu kreieren. Mir ist jetzt schon vollkommen klar, dass ich es nicht schaffen werde, alle Farben aufzubrauchen. Jedoch möchte ich wenigstens versuchen, bei möglichst vielen Farben „Hit the Pan“ zu erreichen, sozusagen das Pfännchen zum Vorschein bringen.

Swatches: Maybelline Puder | NYX Konturpuder | Benefit Cremehighlighter

Das Maybelline Super Stay 24 Longwear Matte Powder in 20 Cameo ist mir leider etwas zu rosafarben, um es in meinem gesamten Gesicht aufzutragen. Da ich es bisher nur wenig genutzt habe, möchte ich durch mein Projekt versuchen eine Möglichkeit zu finden das Puder, trotz Farbunterschied, für mich nutzbar zu machen. Es ist somit eine gute Gelegenheit mich mit dem Produkt auseinanderzusetzen, denn bisher habe ich einfach immer zu Pudern gegriffen, bei denen ich weiß, dass ich sie mag.

Das NYX High Definition Blush HDB22 Taupe ist für mich und meine Hautfarbe definitiv nicht als Blush anwendbar. Dafür funktioniert es als Konturpuder umso besser. Da es aber eines meiner ältesten Produkte ist, versuche ich es jetzt aufzubrauchen. Und da es schon eine kleine Kuhle enthält, spornt es mich sehr an, endlich das Pfännchen zu erreichen.

Nun kommen wir zu einem Highlighter, bei dem es mich eigentlich Schmerzen müsste, ihn aufzubrauchen. Der Watt’s Up! von Benefit ist mein allerliebster Cremehighlighter für einen natürlichen Look. Wenn diese Reisegröße aufgebraucht ist, werde ich mir definitiv die Original Größe zulegen. Leider ist dieses Pröbchen in einer billigen Plastikverpackung, sodass ich Angst habe, dass mir das Produkt austrocknet. Damit das nicht passiert, brauche ich es einfach vorher auf.

Swatches: Wet n Wild Lipliner | Zoeva Lip Crayon | Manhattan Augenbrauenstift 

Jetzt folgt noch Etwas für die Augenbrauen, nämlich der Manhattan Eyebrow Pencil in 93D Blondy Brow. Die Farbe ist sehr schön und passend für meine Augenbrauen. Jedoch ist der Stift an sich sehr unpraktisch, da er zum Anspitzen ist und kein Bürstchen enthält, für Reisen somit völlig unbrauchbar in meinen Augen. Ich bin jetzt schlauer und weiß, was ich an einem Augenbrauenstift benötige und kaufe nur noch danach ein. Trotzdem möchte ich diesen hier aufbrauchen und nicht einfach ungenutzt lassen. Ich bin selbst gespannt, wie weit ich es schaffen werde ihn abzunutzen.

Dass ich mich für den Wet n Wild Coloricon Lipliner in der Farbe E712 Willow entschieden habe, hat einen perfektionistischen Grund: Er ist zu lang für meine Aufbewahrung, weshalb ich ihn an einer anderen Stelle lagern muss und ihn dort vergesse. Somit versuche ich ihn wenigstens soweit abzunutzen, dass er ohne Probleme zu meinen anderen Liplinern passt. Zudem ist die Farbe ein wunderschöner Alltagston, den ich mit vielen anderen Produkten kombinieren kann.

Fehlkäufe geschehen öfter, dies ist aber für mich kein Grund etwas nicht zu nutzen. Es liegt auch weniger am Produkt selbst, sondern eher an der Nutzungsweise. Es handelt sich um den Zoeva Lip Crayon Tender Rose. Eine wunderschöne, easy aufzutragende Farbe und perfekt für den Alltag, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass man das Produkt anspitzen muss. Nach jeder Anwendung muss es gespitzt werden, somit ist es nicht möglich es unterwegs immer wieder schnell nachzutragen. Es sei denn man nimmt einen Spitzer mit, aber das ist mir viel zu umständlich. Also muss es weg und ich ziehe meine Lehre daraus, dass ich solche Lippenprodukte nicht gerne nutze.

Swatches: Kiko Lippenstift | Astor Lipcolor Butter | Kiko Lipgloss

Der Kiko Luscious Cream Lippenstift 407 wird auch eine Herausforderung für mich. Er ist unten angebrochen und somit schwer aufzutragen, weil immer die Gefahr besteht, dass mir der gesamte Lippenstift auf meine Kleidung fällt. Ich nutzte ihn nur noch vorsichtig mit einem Lippenpinsel, trotzdem möchte ich ihn nicht wegschmeißen, also ist er in meinem Project Pan gelandet.

In der Hoffnung, es schnell aufbrauchen zu können, habe ich mich für die Astor Soft Sensation Lipcolor Butter Color + Balm + Shine in 011 Feeling Feline entschieden. Dieses Produkt kann ich immer in meiner Handtasche mitnehmen und schnell mal zwischendurch auftragen. Somit könnte es schnell leer gehen.

Nun kommen wir zu meinem zweiten Sorgenkind, dass ich nicht sonderlich mag. Der Kiko Urban Sheen Lipgloss Stick 03 ist genau wie das Produkt von Zoeva. Laut Verpackung ein Lipgloss, jedoch in Form eines Stiftes. Es ist schrecklich das Produkt anzuspitzen, der gesamte Spitzer enthält danach einen einzigen Matsch-Haufen, den man niemals wieder sauber bekommt. Da ich es nicht mag, versuche ich es aus meiner Kollektion zu entfernen.

Swatches: Becca Lip Shimmer Soufflé | Manhattan Lipgloss

Das Becca Beach Tint Lip Shimmer Soufflé in Raspberry/Opal ist ein sehr interessantes Produkt. Denn es besteht zum einem aus einer Lippensoufflé und zum anderen flüssigem Highlighter. Beides zusammen ergibt auf der Lippe einen (zumindest für mich) ungewöhnlichen Look. Ich muss noch etwas damit herumprobieren, bevor ich eine Meinung abgeben kann.

Mein allerletzter Auserwählter ist der Manhattan Oh My Gloss! in der Farbe 330 Oh-So Natural. Ich wollte sehen, wie lange es dauert, einen Lipgloss aufzubrauchen, also habe ich, ohne großartig darüber nachzudenken, einen aus meiner Sammlung ausgewählt.

Wünscht mir viel Erfolg!

0 comments on “17 Produkte im Jahr 2017 aufbrauchen | Project Pan IntroAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.